Das Tourismus Rekordjahr 1992 konnte abgelöst werden

Bislang galt als Rekordjahr im Bereich des Tourismus in Österreich das Jahr 1992. Doch im Jahr 2013 konnte das Rekordjahr nun endlich abgelöst werden. Verantwortlich dafür waren im Jahr 2012 ein Plus von 0,5 Prozent an Gäste Nächtigungen. Grund für diesen Zuwachs sind vor allem die Dynamiken der Städte, welche vor allen in Wien und Graz umgesetzt werden. Weiterlesen

Erneuerungen stärken Österreichs Tourismus

Österreich, das Land der Berge, verfügt nach Meinung von Experten über große Potentiale, die nur unzureichend genutzt werden. Um für bessere Ergebnisse im Tourismusgewerbe zu sorgen, müssen die einzelnen Branchen zunehmend kooperieren, anstatt nur bereichsspezifische Weiterentwicklungen vorzunehmen. Sofern es nicht zu solch einer Vernetzung kommt, wird die daraus resultierende fehlende Innovation zu einem Nachteil für den gesamten Sektor. Während der Tourismus momentan eher aus vielen Einzelkämpfern besteht, hat man bereits in der Automobil- und der IT-Industrie erkannt, dass man durch Kooperation Neues schaffen kann, was das Geschäft aufblühen lässt. Solch ein Aufblühen im Tourismus wurde das letzte Mal vor rund 20 Jahren sichtbar, als in der Ski-Industrie Carver eingeführt hatte, seitdem beschränkt sich die Innovation eher auf die Entwicklung zu „besseren“ Gegenständen (ein einfacher Spa wird zum riesigen Luxus-Spa). Weiterlesen